Abschlusspräsentation des Workshops „Die handelnde Stimme“ mit Jurij Vasiljev
Samstag, den 30. Juli 2016
18.00 Uhr
UdK Berlin, Probensaal, Bundesallee 1-12

An diesem Abend zeigen die TeilnehmerInnen des Workshops mit dem Regisseur und Sprechpädagogen Jurij Vasiljev die Ergebnisse ihrer Arbeitswoche.
Kontakt: contact@klangzeitort.de
Eintritt: frei

Abschlusspräsentation des Workshops „Uneins sein“ mit She She Pop
Samstag, den 06. August 2016
19.00 Uhr
UdK Berlin, Probensaal, Bundesallee 1-12

Zwischen dem 1. und 7. August wird das Performance-Kolletiv SheShePop, vertreten durch Ilia Papatheodorou, Lisa Lucassen und Sebastian Bark, einen einwöchigen Workshop im Rahmen der KlangKunstBühnespezial geben. An diesem Abend zeigen die TeilnehmerInnen des Workshops die Arbeitsergebnisse der Woche.
Kontakt: contact@klangzeitort.de
Eintritt: frei

Soap-Opera, ein Musiktheater in 5 Folgen
Donnerstag, den 20. Oktober 2016 bis
Donnerstag, den 16. Februar 2017
UdK Berlin, Raum 310, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin

„Soap-Opera“ ist ein multidisziplinäres, mehrstufiges Projekt, in dessen Verlauf Studierenden aller künstlerischer Disziplinen die Möglichkeit gegeben wird, praxisnah an der Entstehung eines Musiktheaterabends mitzuwirken. Der Titel ist keine Inhaltsangabe, sondern bezieht sich auf die Machart: Das Projekt beginnt mit einem praktischen Seminar im Wintersemester 2016/17, in dessen ersten 3 Wochen es eine Einführung in das Thema sowie in das Prozedere bei der Gestaltung eines Musiktheaterabends geben wird. Danach sollen die Studierenden in kleinen Teams jeweils eine Folge der Serie „auf die Beine stellen“ – wofür Ihnen jeweils zwei Wochen Zeit bleiben. Die Teams müssen alle Aspekte einer kleinen Produktion selbst lösen: vom Finden der Aufführenden (andere SeminarteilnehmerInnen, Laien usw.), von den Räumlichkeiten innerhalb der UdK (Bundesallee 1-12), den Requisiten (Fundus Experimentelle Musik) bis hin zum Werk selbst – ein Budget gibt es dabei nicht. Parallel zu der Arbeit in den Teams soll ein "Making Of"-Film zusammengestellt werden, der vor und nach der Aufführung in Form einer kleinen Ausstellung präsentiert wird.
Ziel des Projekts ist, den Studierenden die Möglichkeit zu geben, sich praxisnah auf reale Auftragssituationen und künstlerische Gestaltungsprozesse vorzubereiten. Zudem soll ein Reflexionsraum ermöglicht werden, über unsere gesellschaftlichen Praktiken und unseren Kunstkonsum nachzudenken.
Das Projekt soll mit einer Gesamtaufführung aller Teile im Rahmen des Festivals für Zeitfragen (Märzmusik) im Frühjahr 2017 stattfinden.

Dozenten: Mathias Hinke, Miika Hyytiäinen, Caroline Scholz
Tutorin: Elsa Franz

20. Oktober 2016 bis 16. Februar 2017, donnerstags 14 bis 16 Uhr

Kontakt: contact@klangzeitort.de

Zoom+Focus
Sonntag, den 05. Februar 2017
18.00 Uhr
HfM Hanns Eisler Berlin, Studiosaal, Charlottenstr. 55

Die Kompositionsklassen beider Hochschulen führen Kompositionen auf, die im Laufe des vorausgegangenen Semesters entstanden sind.

Leitung: Leah Muir, Elena Mendoza, Wolfgang Heiniger
Kontakt: contact@klangzeitort.de
Eintritt: frei